Von Hype zu Reife: Was der Nutzerschwund bei ChatGPT wirklich aussagen könnte

In letzter Zeit wird berichtet, dass die Nutzerzahlen von ChatCPT rückläufig seien. Bedeutet dies einen Rückgang des Interesses oder gar das Ende des KI-Hypes? Ich bin der Ansicht, dass dies durchaus als positives Signal interpretiert werden kann:

Von Hype zu Reife: Was der Nutzerschwund bei ChatGPT wirklich aussagen könnte
Von Hype zu Reife: Was der Nutzerschwund bei ChatGPT wirklich aussagen könnte

Der aktuelle Rückgang der Nutzerzahlen bei ChatGPT könnte ein Indikator dafür sein, dass die Technologie nun in eine Phase der Normalisierung eintritt. Dies könnte darauf hindeuten, dass KI-basierte Chatbots wie ChatGPT nicht nur eine kurzfristige Erscheinung sind, sondern sich langfristig etablieren werden. Der Hype, der im November 2022 durch die weltweite Freigabe und weltweite Verfügbarkeit von ChatGPT von OpenAI ausgelöst wurde, hat nicht nur zu einem Anstieg der Aufmerksamkeit geführt, sondern auch den Wettbewerb belebt und neue Anbieter auf den Markt gebracht. Dies hat zu einer größeren Vielfalt an KI-Chatbots geführt und den Wettbewerb in diesem Sektor intensiviert, was letztlich den Nutzern zugutekommt.

Fazit: Generative KI ist gekommen, um zu bleiben!

Grafik im Dialog mit ideogram.ai/ erstellt. Sozusagen #prompterledigt


Social Media: Facebook | Instagram | LinkedIn | X (Twitter) | Bei Fragen gerne jederzeit per E-Mail an post@achim-weidner.de

Achim Weidner ist ein zertifizierter Social Media Manager (IHK) und Absolvent des Zertifizierungsprogramms (Certificate of Advanced Studies) „Rechtliche Aspekte der IT- und Internet-Compliance“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Dieses Programm ist angesiedelt in der Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften und deckt folgende Bereiche ab: Datenschutz, Datensicherheit, Internetrecht sowie Computer- und Internetstrafrecht, ergänzt durch den Aspekt der technischen Datensicherheit.

Horizonterweiterung bei openHPI: Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen in der Praxis +++ Digitale Privatsphäre: Wie schütze ich meine persönlichen Daten im Netz? +++ Blick hinter den Hype: Aktuelle Entwicklungen rund um KI, Blockchain und IoT +++ ChatGPT: Was bedeutet generative KI für unsere Gesellschaft? +++ KI und Datenqualität – Perspektiven aus Data Science, Ethik, Normung und Recht +++ Blockchain: Hype oder Innovation? +++ Blockchain – Sicherheit auch ohne Trust Center +++ Datensicherheit im Netz – Einführung in die Informationssicherheit